Menschen beraten, begleiten, betreuen, begegnen

AltenpflegerInnen unterstützen hilfebedürftige ältere Menschen bei der Alltagsbewältigung, beraten sie, motivieren sie zu sinnvoller Beschäftigung und Freizeitgestaltung und nehmen pflegerisch-medizinische Aufgaben wahr.

Sie sind mitunter verantwortlich für organisatorische Aufgaben, erstellen beispielsweise Personalplanungen und führen Patientenakten.

Der Beruf kann in verschiedenen Bereichen ausgeübt werden: in Altenwohn- und Pflegeheimen, ambulanten sozialen Diensten, geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen von Krankenhäusern, in Pflege- und Rehabilitationskliniken, bei Kurzzeitpflegeeinrichtungen mit pflegerischer Betreuung oder bei Tages- und Hauskrankenpflegediensten. Darüber hinaus sind Altenpfleger/innen in Privathaushalten tätig, z. B. bei der Betreuung von Senioren-Wohngemeinschaften oder pflegebedürftigen Angehörigen.

Als AltenpflegerIn bei der Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung hat man den Menschen in seiner Ganzheitlichkeit im Blick: Geist, Seele und Körper. Zu ihm gehören seine Biographie, Wertvorstellungen, Kompetenzen, Gewohnheiten, Sitten und Gebräuche sowie seine individuellen Bedürfnisse. Eine menschenwürdige, professionelle Betreuung und Pflege ist uns wichtig.

Die Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung ist bundesweit einheitlich geregelt und beinhaltet einen schulischen Teil an Berufsfachschulen für Altenpflege, sowie einen praktischen Teil in Altenpflegeeinrichtungen.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, eine Berufs-Fachschulausbildung als AltenpflegerIn mit einem Hochschulstudium zu kombinieren.

Sie haben Interesse an einer Ausbildung bei uns? Nehmen Sie gerne Kontakt auf.

Ansprechpartner

Frau Rebekka Rapp, Einrichtungsleitung im Seniorenzentrum Haus Augustinus Sindelfingen
Rebekka Rapp
Einrichtungsleitung Warmbronner Straße 20 71063 Sindelfingen Fon: 07031 416 17-36 Mail: rapp.r@keppler-stiftung.de
Drucken Schaltfläche